Aktuell geschlossen
Öffnungszeiten
Montag - Freitag
09:00 bis 19:00 Uhr
Samstag
09:00 bis 18:00 Uhr
Party buchen
Motivationstipps für Sport im hektischen Mama-Alltag
Bewegung, Relax
Motivationstipps für Sport im hektischen Mama-Alltag
akirchberger, 02.04.2021

Mal ehrlich, im Mama-Alltag noch Zeit für eine regelmäßige Sportroutine zu finden ist eine große Herausforderung. Neben Kinderbetreuung, Arbeit, Haushalt, schlaflosen Nächten und dauernder Müdigkeit kommt der Sport meist zu kurz. Dennoch ist es nicht unmöglich! Oft scheitert es allerdings an der Motivation. Daher kommen anbei ein paar Tipps wie ihr euch für die nächste Einheit motivieren könnt.

Timing

Timing ist das A und O. Wenn die Termine nicht von vornherein fix eingeplant werden, findet man IMMER 100 andere Dinge, die man noch erledigen muss. 😉 Daher gleich im Kalender die Trainingstage fix einplanen. Noch besser: eine Übersicht auf den Kühlschrank hängen und nach dem Workout abhaken. So wird das ganze verbindlicher und es ist ein tolles Gefühl, einen Haken darunter setzen zu können.

Ob das Training stattfindet, wenn das Kind schläft, jemand aufpassen kann oder es vielleicht sogar beim Workout mit dabei ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Oft hat man leider nicht immer die Wahl, aber mit ein bisschen Planung lässt sich im Optimalfall ein bisschen „me-time“ organisieren.

Und falls einem plötzlich der riesen Wäscheberg aus der Ecke entgegen lacht, einfach für den Moment ignorieren und loslegen. Der Haushalt darf während der Sporteinheit warten! Außerdem lässt er sich mit neu gewonnener Energie durch ein schweißtreibendes Training gleich viel leichter bewältigen, oder? 😉

Klamotten & Musik

Mir hilft ein neues Sportoutfit enorm, um mich fürs nächste Workout zu motivieren. Am besten gleich nach dem Aufstehen ins neue Outfit schlüpfen, dann steigt die Lust aufs Training gleich noch mehr. 😉

Was außerdem nicht fehlen darf? Ganz klar: Musik! Nichts motiviert einen so sehr wie die eigenen Lieblingssongs. Bei mir gibt’s beim Sport immer Power-Musik. Diese pusht mich enorm und motiviert mich bis zum Schluss durchzuhalten.

Zu zweit Trainieren

Ich weiß, in Covid-19-Zeiten gerade alles andere als leicht. Aber wie wäre z.B. ein gemeinsames Training an der frischen Luft? Oder eine Sporteinheit mit einer Freundin via Zoom? Wenn es euch schwer fällt euch alleine zu motivieren macht euch einen fixen Termin mit einer Freundin aus. Absagen verboten! 😉

Plan B

Wenn es mit der Routine von fixen Sporteinheiten trotzdem nicht ganz klappen mag – wie wäre es mit der Alternative, ein paar Übungen in den Alltag einzubauen? Zum Beispiel das Spielzeug in der tiefen Kniebeuge aufräumen. Mit dem Wäschekorb eine Runde rudern? Ein paar Liegestütze auf der Couch oder Dips am Sessel machen?

Übungen gibt es genug – und diese lassen sich auch zwischendurch in den Alltag einbauen. J

Positive Gedanken – sei stolz auf deinen Körper

Unser Körper hat unglaubliches geleistet und ein Kind zur Welt gebracht. Darum sollte man sich immer vor Augen halten, was für einen tollen Job man als Mama Tag für Tag macht. Und nach einer kurzen Einheit, sollte man nicht denken: „Es waren nur 10 Minuten“, sondern: „JA, ich habe ganze 10 Minuten etwas für mich und meinen Körper getan“.

Also liebe Mamas – ein positives Mindset, ein bisschen Planung und der ein oder andere Motivationstipp helfen euch eine kleine Sportroutine in den Alltag einzubauen. Ihr seid spitze und denkt daran: Schon jede Minute zählt! J

Eure Alex

akirchberger
akirchberger
Train hard or go home" - ist das Motto von Alexandra Kirchberger. Halbe Sachen gibt's nicht! Bei ihr werden immer 110% gegeben. Die Dipl. Fitnesstrainerin und seit kurzem auch frischgebackene Mama liebt es andere zu motivieren und gemeinsam über die Grenzen zu gehen. Sport und gesunde Ernährung begleiten sie schon ihr ganzes Leben lang. Ihre Tipps und Tricks rund um das Thema Fitness, einen healthy Lifestyle und wie man Sport auch als Mama in den Alltag integrieren kann, teilt sie mit Freude auf ihrem Blog & Social-Media-Kanälen. 
alt
Unser Happy liebt leckere Kekse. Wir auch. Daher verwenden wir auf dieser Website Cookies, um die Spur von Krümeln unserer Besucher nachvollziehen und den bestmöglichen Service anbieten zu können. Weitere Informationen zu diesen Cookies und der Verarbeitung deiner persönlichen Daten findest du unter „Datenschutzerklärung“. Durch Anklicken von „akzeptieren“ stimmst du der Verwendung von Cookies und der damit verbundenen Verarbeitung deiner persönlichen Daten zu. Du kannst die Einstellungen jederzeit ändern, indem du die „Cookie-Einstellungen“ unten auf der Seite/hier aufrufst: Cookie-Einstellungen
Akzeptieren
Alle Auswählen
Notwendige Cookies
Diese Cookies sind zur Funktion unserer Website erforderlich und können in unseren Systemen nicht deaktiviert werden. Sie sind technisch notwendig und für grundlegende Funktionen für die Webseite notwendig.
Leistungsbezogene Cookies
Diese Cookies ermöglichen uns die Analyse der Website-Nutzung, damit wir deren Leistung messen und verbessern können. Diese Cookies sind nicht unbedingt erforderlich, um die Webseite nutzen zu können, erfüllen dennoch wichtige Aufgaben. Ohne diese Cookies stehen Funktionen, die ein komfortables Surfen auf unserer Webseite ermöglichen nicht mehr zur Verfügung.
Marketing Cookies
LOLLIPOP hat neben eigenen Inhalten auch Inhalte dritter Parteien auf www.planet-lollipop.at integriert. Diese Drittanbieter setzen Cookies, während Sie die LOLLIPOP Webseite besuchen und erhalten dadurch zum Beispiel die Information, dass Sie den relevanten Content auf einer LOLLIPOP Webseite aufgerufen haben. Um weitere Informationen zu deren Verwendung von Cookies zu erhalten, besuchen Sie bitte die Webseiten der Drittanbieter wie z.B. Google Analytics (https://marketingplatform.google.com/about/analytics/terms/us/ https://policies.google.com/?hl=en)
Speichern
Browser veraltet
Dein Browser ist veraltet. Bitte aktualisiere den Browser auf die neueste Version oder wechsle deinen Browser für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit und bestes Nutzungserlebnis auf dieser Seite.
Okay